Ursprung – Weinbau mit Tradition

Schweppenhausen kann auf eine Jahrhunderte lange Weinbautradition zurückblicken. Erste Belege des Weinbaus in unserer Gemeinde gehen auf das späte Mittelalter im Jahr 1339 zurück.

Auch unsere Familie blickt auf eine lange, generationsübergreifende Tradition des Winzerhandwerks zurück. Unsere familiären Wurzeln laufen auf unseren Ahnen Heinrich Seckler (1818-1888) zurück. 1921 erbaute sein Enkel, mein Urgroßvater, Fritz Seckler (1886-1975) unser historisches Betriebsgebäude im Ortskern von Schweppenhausen. Hier liegt noch heute der Dreh- und Angelpunkt unseres Weinguts.
Wir sind, wie die meisten Weinbaubetriebe, aus einem für unsere Region typischen Gemischtbetrieb entstanden. Mein Großvater Karl Seckler (1922-2011) konzentrierte sich verstärkt auf den Weinbau und begann Mitte der 1950er Jahre seine von ihm gekelterten Weine selbst abzufüllen. Seine Weine erfreuten sich im Laufe der Jahre großer Beliebtheit, und wurden im Direktvertrieb ab Hof verkauft. Damit war der Grundstein für unser heutiges Weingut Seckler gelegt.

Seine Söhne, Johann und Karl-Heinz Seckler (1954-2002), entschieden sich, aufgrund der kleinen Betriebsgröße das Weingut Seckler gemeinsam mit ihren Eltern als reinen Weinbaubetrieb weiterzuführen und gleichzeitig hauptberuflich in der Weinbranche tätig zu sein. Durch die fachliche Kompetenz meines Vaters Johann, der Weinküfer lernte und Getränketechnologie an der FH in Geisenheim studierte und meines Onkels Karl-Heinz, der als Kaufmann im Agrarbereich tätig war, wurden auf der noch relativ kleinen Weinbergsfläche von 2,8 Hektar, qualitativ hochwertige Weine erzeugt. Das damals noch ausschließlich weiße Weinsortiment wurde 1986 mit unserem Rieslingsekt ergänzt.
Die Familientradition, nun bereits in 6. Generation, führe ich, nach dem viel zu frühen Tod meines Onkels Karl-Heinz, seit meinem Abitur 2002 weiter.

Während meiner Ausbildung zum Winzer und dem Studium des Weinbaus und er Oenologie erweiterten meine Eltern und ich das Weingut zum Vollerwerbsbetrieb.

Wir ergänzten das historische Gebäude mit einem neuen Weinkeller und einer Maschinenhalle. Zusätzlich haben wir neue Weinberge mit weißen und erstmals roten Rebsorten angelegt. Insgesamt erweiterte sich die Anbaufläche um das Dreifache. Seit 2003 ergänzen wir unser Weinsortiment mit Rosé und Weißherbst und haben eine komplette Rotweinlinie aufgebaut. 2006 folgte die Einführung unserer Marke Secklero® Secco.
Seit 2017 habe ich die Betriebsführung übernommen. Gleichzeitig hat mein Vater Johann seine Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter, Ausbilder vieler Oenologen und Betriebsleiter der Kellerwirtschaft an der Hochschule Geisenheim University beendet und bringt sich mit all seiner Erfahrung und Energie in unser Familienweingut ein.

Wir sind glücklich darüber, dass unsere Arbeiten Anerkennung finden und unser Wein in der Region, in ganz Deutschland und im europäischen Ausland an Kunden und Beliebtheit gewinnt.

 

 zurück

© 2019 Weingut Seckler • Alle Rechte vorbehalten
powered by webEdition CMS